Rothschopf Werner

rowex ganz privat

Angebote

The Things Indoor Gateway (TTIG) - verfügbar

Aktuell (Dezember 2019) ist bei RS Components das "The Things Indoor Gateway" in ausreichender Stückzahl verfügbar. Also habe ich zwei TTIGs bestellt und in Einsatz gebracht.

Seit Februar warte ich auf die Verfügbarkeit von den The Things Indoor Gateways. Im November schien mir die Zeit endlich so weit zu sein und ich habe bei RS Components Deutschland bestellt und zwei Gateways für 161,45 EUR bekommen.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme gelingt leicht mit dem How-To von TTN. Keines der mitgelieferten Micro USB Kabel hat bei mir funktioniert (obwohl an einem starken USB-Ladestecker angeschlossen). Daher hängt das TTIG direkt an 230V.

  • Zunächst das Typenschild fotografieren. Die Angaben werden benötigt, denn da steht das WLAN Passwort drauf.

  • TTIG einstecken, dann den Setup-Button für 10 Sekunden halten bis die LED schnell orange blinkt.

  • Mit einem Smartphone/PC nach einem neuem WLAN MINIHUB-xxx suchen. Passwort vom Sticker eingeben (steht mikroskopisch klein unter WiFi PW). Anschließend zu IP 192.168.4.1 verbinden (kennt man vom ESP8266).

  • Auf der Oberfläche sein WIFI wählen/adden und Passwort bekannt machen. Anschließend das TTIG rebooten lassen und das neue Gateway auf TTN bekannt machen.

Alles zusammen dauert das keine 10 Minuten nach der Anleitung von TTN - wenn alles klappt.

Pros: Was gefällt am TTIG

  • Der Preis für ein echtes Gateway ist mit 81 EUR natürlich top. Das Gehäuse-Design ist schick.

  • Die wahlweise Stromversorgung mit 230V oder MicroUSB ist komfortabel. Den abnehmbaren 230V Stecker finde ich praktisch.

  • Die Inbetriebnahme kann schnell klappen (für mein erstes DIY Single-Channel-Gateway habe ich wesentlich länger gebraucht).

  • Mit Garantie-Verlust schafft man relativ einfach den Einbau einer SMA Buchse und kann so auch externe Antennen anschließen. Hätte man aber imho auch von Haus aus vorsehen können, weiße Stummelantennen gibt es bestimmt auch.

Cons: Was geht gar nicht am TTIG

Issues, die offenbar alle bekannt sind:

  • TTIG kann sich nicht mit WLAN mit hidden SSID *) verbinden.

  • Pakete die von TTIG empfangen werden, scheinen in der Konsole etwa 5 Sekunden verspätet und somit meist als RETRY auf.

  • Empfängt das TTIG 60 sec lang keine LoRa Pakete wird die Verbindung zu TTN  neu aufgebaut, dabei blinkt die LED grün. Treffen Pakete in dieser Zeit ein werden die manchmal verloren, auf alle Fälle dauert dann die Übertragung zu TTN noch mal eine Spur länger.

  • Das LoRaWAN Gateway schickt keinen gültigen Zeitstempel.

Ich habe bisher noch keine offizielles Bug-Tracking gefunden. Es gibt einen elendslangen TTIG Thread auf TTN, ohne offizielle Statements. Es gibt keine Aussagen, welchen Issue TTN als Bug behandelt. Es gibt keine Roadmap aus der hervorgeht, was gefixt wird, geschweige denn wann mit einem Update zu rechnen ist.

Die Software ist closed source, außer TTN kann niemand an Bughebung oder Weiterentwicklung mitarbeiten.

Fast schon lächerlich ist dann das Problem, dass keines meiner mitgelieferten Mirco-USB Kabel funktioniert.

Würde ich es aktuell noch einmal kaufen: NEIN

Ehrlich nein. Aktuell kann ich einen Kauf des TTIG nicht empfehlen. Wenn es um den Preis geht: meine Single-Channel-Gateways mit ESP32 kommen auf etwa 20 EUR, haben kein Problem mit hidden SSID *) und verbinden sich Ruck-Zuck mit TTN. Aktuell ist man TTN und seiner Update-Politik hoffnungslos ausgeliefert.

Wenn man nicht ein Single-Channel-Gateway in Betrieb nehmen will, ist das TTIG der billigste Einstieg in TTN. Aber wer billig kauft - kauft zweimal. Für micht ist das TTIG "noch nicht fertig", noch nicht marktreif. Das Frustpotential ist nach der langen Wartezeit immer noch hoch.

Also bleibt wohl nur weiterhin etwa das doppelte für ein echtes 8 Channel Gateway einzuplanen.

Apropos hidden SSID *): Mir ist durchaus bewusst, dass das verbergen der WLAN SSID kein Sicherheits Gewinn ist (ja sogar kontraproduktiv ist), aber es nützt halt nichts, wenn man einen WIFI Admin endlich soweit hat, sein WIFI für ein Gatway nutzen zu können und dieser eben auf die verborgene SSID besteht. Manchmal hat man eben nur hidden SSID zur Verfügung. Alternative ist eben, KEIN Gateway installieren zu können.


Links


Protokoll

erstellt (nicht verlinkt): 2019-12-06 | Stand: 2020-01-11