Rothschopf Werner

rowex ganz privat

Angebote

 

Angebote

 

Angebote

Das dritte "Projekt" am Raspberry Pi  ist eine Lösung für die Anzeige einer Webseite auf einem Bildschirm. Geplant ist eine "Statusanzeige" in HTML der Browser soll so weit wie möglich unsichtbar bleiben, und das Gerät soll nach einem Neustart auch wieder automatisch in diesen Modus starten.

Raspberry in Kiosk Mode

Die Aufgabe ist, den Raspberry einen Kiosk Mode beizubringen. Dabei setze ich auf eine einfache Raspbian Distribution (Wheezy), weshalb ich mich auf die Erweiterung um einen Kiosk Modus beschränke.

Weiters setze ich vorraus, dass der Zugriff auf die Konsole des Raspberry über die Konsole klappt, z.B. auf einem Windows-PC mittels PC. Der SSH Zugriff soll daher am Raspberry freigeschaltet sein und der Standard User pi wurde durch Wheezy angelegt.

Zusätzlich läuft auf meinem Raspberry ein Webserver (genauer: Apache mit PHP, mysql, phpMyAdmin). Dies ist für den Kiosk Mode nicht zwingend notwendig aber es sei erwähnt.

Kiosk Mode

Wir loggen uns daher auf dem Raspberry ein und geben folgendes Kommando ein: wir beginnen mit der Aktualisierung der Paket-Liste und deren Upgrade.

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -y

Anschließend erfolgt die Installation vom Chromium Browser (dieser hat einen Kiosk-Mode), ein Hilfsprogramm für den X-Server und Unclutter um den Mauszeiger ausblenden zu können.

sudo apt-get install chromium x11-xserver-utils unclutter

Dann benötigen wir noch einige Änderungen im LX Autostart. In meinem Fall für den User pi (aus der Installation von Wheezy). Daher passen wir die autostart Datei im Verzeichnis LXDE-pi an:

sudo nano /etc/xdg/lxsession/LXDE-pi/autostart

Weiters  den Screensaver-Eintrag durch Voranstellen von # auskommentieren:

#@xscreensaver -no-splash

Danach ergänzen wir 3 Befehle für die x11-xserver-utils: damit werden Powermanagement und Screen-blanker deaktiviert.

@xset s off
@xset -dpms
@xset s noblank

Zur Absicherung nach einem unvorhergesehenen Reboot, kann man eventuelle Warnmeldungen ausblenden

@sed -i 's/"exited_cleanly": false/"exited_cleanly": true/' ~/.config/chromium/Default/Preferences

Nun kommt noch der eigentliche Start von Chromium und die Angabe der Startseite. Weiters werden diverese Fehlermeldungen und die lästigen Übersetzungsvorschläge abgeschaltet:

@chromium --noerrdialogs --disable-translate --kiosk --incognito http://www.google.at 

Man kann eine Seite am lokalen Webserver aufrufen. Dazu verwendet man die Angabe http://localhost
In diesem Fall benötigt man auch einen Webserver auf dem Raspberry. Chromium bietet viele weitere Optionen, siehe den Link am Ende der Seite.

Mit STRG-X kann man die autostart Datei verlassen, abspeichern mit Y nicht vergessen. Einige Tutorials machen all diese Änderung in der autostart im Verzeichnis LXDE. Das hat bei mir jedoch nicht funktioniert.

Bootup des Raspberry Pi anpassen

In dieser Variante muss ein grafischer Desktop geladen werden. Wird der Desktop nicht automatisch von Raspbian geladen, kann man das in den Startoptionen verändern. Daher den Bootup mit der raspi-config umstellen, damit wird (z.B. mit dem User pi) automatisch in eine grafische Oberfläche gestartet.

sudo raspi-config

In der wheezy Version vom 24.12.2014 ist die Einstellung unter Punkt "3 Enable Boot to Desktop/Scratch" zu finden.

Die raspi-config verlassen und abschließend führen wir einen Restart durch

sudo restart

Bingo, der Raspberry bootet in den Desktop, startet Chromium und ruft unsere definierte Seite auf!

Für einen richtigen Kioskbetrieb mit Tastatur und Maus ist das ganze natürlich noch zu unsicher. Aber für ein reines Display das von extern gewartet werden kann ist das schon mal ein Anfang.

Kiosk Modus beenden

Mit folgenden Befehl kann man über SSH Chromium auch remote wieder beenden:

pkill -HUP chromium

Raspbery runterfahren/power off

Übrigens, so fährt man den Raspberry runter

sudo shutdown -h now
sudo halt

und das wäre ein restart

sudo shutdown -r now
sudo reboot

 


Links und Verweise

  • Eine ausgezeichnetes Tutorial auf englisch: hier
  • Eine bessere Variante ohne Desktop: hier
  • Einen ressourcenschonenden Kiosk Broswer ohne Chromium: von Peter Schultz
  • Aufrufparameter für Chromium: hier

Protokoll

erstellt: 2015-11-15 | Stand: 2016-11-29